Blogheaderimage

Packliste Kameratasche – das sollte unbedingt mit rein

Meine Urlaubs-Checkliste für deine Kameratasche

Packliste Kameratasche

Packliste Kameratasche – das sollte unbedingt mit rein

Endlich Urlaubszeit! Sowohl Hobbyfotografen als auch Fotografie-Anfänger freuen sich schon darauf, trotz dem überall noch grassierenden Coronavirus, endlich mal etwas Neues vor die Linse zu bekommen. Um dir die vielen interessanten Motive deines Reiseziels nicht entgehen zu lassen, darfst du kein wichtiges Teil deiner Ausrüstung vergessen. Nicht zu viel und nicht zu wenig ist die Zauberformel für die Packliste Kameratasche für deine Reise.

Hier findest du eine Checkliste mit den wichtigsten Dingen, die jeder Fotograf unbedingt in seine Kameratasche packen sollte.

Packliste Kameratasche bzw. Rucksack

  • Die richtige Kamera
    Nicht zu groß, nicht zu klein. Im Idealfall deinen Favorit, mit dem du dich bereits auskennst. Nimm´ dein Handy mit!
  • Objektive
    Im Grunde evtl. noch eins zusätzlich zu dem auf deiner Kamera. Aber vielleicht genügt dir auch eine „Eierlegende Wollmilchsau“ für die Reise. Zum Beispiel ein 24-70 mm. Damit deckst du viele Bereiche ab. Klar auf Fotosafari und für die Tierfotografie brauchst du noch ein gutes Zoom dazu.
  • Filter für das Objektiv
    Um die Details deiner Aufnahmen besser herauszuarbeiten, können Filter (Polfilter, Graufilter und UV-Filter) recht hilfreich sein. Sie retten manchmal auch das Objektiv, wenn es runterfällt. Ich muss zugeben, ich nutze persönlich kaum einen.
  • Reinigungstuch
    Hilft, wenn die Linse der Kamera verschmutzt ist. Mein Tipp, nutze Tücher aus Microfaser, denn normale Brillenputztücher sind nicht besonders geeignet für das Objektiv!
  • Genügend SD-Karten
    Damit dir der Speicherplatz nicht ausgeht. Man kann nie genügend Speicherkarten dabei haben.
  • Ladegerät und Kabel
    Vergiss auch nicht eventuell benötigte Adapter. Zum einen für den Strom, zum anderen für´s Handy oder Ladegerät.
  • Ersatzakkus
    Je länger du am Stück und ohne Lademöglichkeit unterwegs bist, desto mehr solltest du dabei haben. Im Sommer packst du sie in den Kameratasche. Im Winter sollten sie so nahe wie möglich am Körper getragen werden.
  • Powerbank
    Stromausfall oder Akku leer? Abhilfe schafft eine Powerbank für den Fall der Fälle.
  • Kleinere Tasche für unterwegs
    Wenn du nicht deine gesamte Ausrüstung mit dir rumtragen willst, ist eine kompakte Tasche oder ein Rucksack optimal. Am besten natürlich wasserfest!
  • Kleines Notizbuch
    Häufig recht sinnvoll ist ein kleines Notizbuch. Hier kannst du dir die wichtigsten Infos zu den Fotos, der Location oder einfach nur ein paar Ideen festhalten.
  • Silicagel-Beutel
    Gegen die Feuchtigkeit in der Kameratasche helfen kleine Silicagel-Beutel. Sie nehmen recht gut die Feuchtigkeit auf. Du kannst diese kaufen oder einfach sammeln. Findest du in vielen Elektronikkartons bei dir im Keller.
  • Optionales Zubehör
    Reisestativ, Fernauslöser, Kameragurt, Unterwassergehäuse…

 

Es soll nicht am Akku scheitern

Nichts ist ärgerlicher, als ein leerer Akku. Besonders wenn du mal keine Lademöglichkeit hast, wie etwa auf Tagestouren. Deshalb solltest du mindestens einen Ersatzakku mitnehmen und sicherstellen, dass du deine Akkus auch regelmäßig laden kannst. Informiere dich unbedingt vorher, wie die Steckdosen in deinem Zielland aussehen. Brauchst du einen Adapter? In Hotelzimmern sind Steckdosen außerdem oft spärlich, deshalb kann es Sinn machen, eine Mehrfachsteckdose einzupacken. Oder du lädst die Akkus über den Hotelfernseher, so wie in meinen Urlaubshacks beschrieben.

Sicher ist sicher – Bilder sichern

Egal ob durch einen Speicherfehler oder durch Diebstahl: es kann passieren, dass deine Fotos verloren gehen. Wenn es dir irgendwie möglich ist, dann sichere die Fotos auf einem separaten Medium. Dazu eignet sich dein Laptop, aber auch eine externe Festplatte. Oder Du sicherst deine Fotos gleich Online in einer Cloud deiner Wahl.

Richtig versichert?

Eine Versicherung, die Verlust, Beschädigung oder Diebstahl deiner Kamera abdeckt, kann dir viel Ärger ersparen.

Auf Flugreisen: Handgepäck oder Aufgabegepäck?

Deine Kamera und andere Teile deiner Ausrüstung könnten im Aufgabegepäck beschädigt werden. Gib deshalb nur das Nötigste auf, wie zum Beispiel sperrige Gegenstände wie Stative. Alles andere kommt ins Handgepäck.

 

Abgesehen von den Standards wie Kamera und Ladegerät muss jeder Fotograf selbst entscheiden, was auf einer Reise unbedingt in seine Kameratasche muss. Das kommt auf deine Prioritäten was Fotografie angeht an, aber auch auf dein Reiseziel und die Länge des Urlaubs. Ideal: nicht zu viel und nicht zu wenig! Vielleicht hilft dir meine Packliste Kameratasche etwas, nichts zu vergessen.

Zusätzlich können dir ein paar gute Urlaubshacks helfen, die Ruhe im Urlaub zu bewahren.

 

Du hast selbst ein paar nützliche Packlisten-Tipps? Hier unten rein damit in einen Kommentar oder bei Facebook posten.

 

Image Credit / Bildquelle: pexels.com / Andre Furtado


Zum Fotoshop

Fotoshop bei pictrs.com
Add Comment

fünf × 4 =

Newsletter

NEWSLETTER