Blogheaderimage

OutdoorWasteCollecting – Fotografieren und Müll sammeln

Denn nur gemeinsam sind wir stark!

OutdoorWasteCollecting

OutdoorWasteCollecting – Fotografieren und Müll sammeln

Die Entscheidung für den heutigen Beitrag fiel ziemlich spontan. Das Thema Outdoor- und Landschaftsfotografie sowie der herumliegende Müll in der Natur, bewegen mich schon seit längerem. Wer mit offenen Augen durch die Natur wandert, ob mit oder auch ohne Kamera, dem müssten ebenfalls die unachtsam weggeworfenen Müllreste auffallen, die vielerorts herumliegen.

Dabei faszinieren doch jeden von uns tolle Landschaften und Motive aus der Natur. Die Natur gibt uns die Möglichkeit, ihre Schönheit auf vielfältige Art und Weise einzufangen. Doch viele gewissenlose Zeitgeister legen anscheinend keinen großen Wert auf eine intakte und naturbelassene Umwelt.

Selbst in den abgelegensten Gegenden findet man neben weggeworfenen Zigarettenschachteln, Flaschen, Dosen und Restmüll. Aber auch blaue Müllsäcke verunstalten Wege und Felder. Darin zu finden sind Reste von Wohnungsrenovierungen bis hin Kleidungen und Abfällen.

Was bewegt die Menschen, die Sachen nicht in der nächsten Deponie oder dem Wertstoffhof abzugeben? Bequemlichkeit? Wohl kaum, die nächste Deponie dürfte häufig näher liegen, als über den Feldweg in den Wald zu fahren und dort seinen Müll abzuladen.

Müll sammeln beim Fotografieren
Müll sammeln beim Fotografieren

Warum werfen manche Leute ihren Müll in die Natur?

Als Outdooraktivist und Naturliebhaber sind mir die Müllreste ein großer Dorn im „Auge“. Ich frage mich jedes Mal, was sind das wohl für Typen, die ihren Müll einfach in der Gegend ablagern? Der Großteil des Mülls, den ich mittlerweile bei meinen Fototouren aufsammele, stammt von umliegenden Burger- aber auch Lebensmittelketten. Die Drive-In und Schmeiß-Weg-Mentalität ist meines Erachtens ein großes Problem unserer Wohlstandsgesellschaft.

Täter sind häufig Teenies und Heranwachsende, die anscheinend „das Donnern“ noch nicht gehört haben. Medienübergreifend wird über Müllvermeidung diskutiert. Anscheinend müssen erste extreme Müllvermeidungsspots und Schockbildchen, wie bei den Hinweisen auf Zigarettenverpackungen auf Youtube oder Whatsapp laufen, damit die jugendliche Zielgruppe Wind davon bekommt.

Liegt es vielleicht an der missglückten Umwelt-Erziehung der Kiddies? Vielleicht, aber sorry dieses Thema möchte ich hier nicht weiter ausführen. Aber nicht nur die Generation Z macht sich wenig Gedanken über die Umwelt, ausgenommen natürlich die „Fridays For Future“-Aktivisten. Ich habe auch schon weggeworfene Windelpakete oder leere Düngemittelsäcke der Bauern auf Feldern und Wiesen gefunden.

Müll sammeln beim Fotografieren

Plogging als Vorbild fürs OutdoorWasteCollecting

Aber nur gemeinsam sind wir stark. Die Idee zum Müllsammeln hatten auch schon andere. So ist der Trend des Plogging noch ziemlich jung. Mit Handschuhen bewaffnete Jogger, nehmen sich der Abfälle in ihrer Natur an. Neben dem sozialen Engagement sorgt das Bücken, Aufrichten und Weiterlaufen, für ein abwechslungsreicheres Training, als nur das Joggen alleine.

Will man den Trend auf die Outdoor- bzw. Naturfotografie übertragen, wäre das OutdoorWasteCollecting sicherlich weitaus weniger schweißtreibend. Dafür tut man der Natur was Gutes!

Landschaftsfoto - Sonnenblumenfeld

OutdoorWasteCollecting – Fotografieren und nebenbei Müll sammeln

Ich möchte daher die Leser dieses Blogartikels, egal ob Fotofans oder Outdooraktivisten, dazu animieren, den in der Natur herumliegenden Müll nach Möglichkeit einzusammeln. Nehmt euch bei euren Touren einen kleinen Tragebeutel mit, und sammelt den transportfähigen Müll einfach ein. Klar, ihr seit immer noch auf einer Fototour oder einer Outdoor-Aktivität und nicht verantwortlich für den Müll Anderer. Doch denkt dabei auch die Umwelt, die ihr ja ebenfalls besucht. Die soll in zehn Jahren immer noch nach Natur aussehen. Müllhalden fotografieren will keiner von uns. Und denkt einfach mal an das Motto der Pfadfinder: „Jeden Tag eine gute Tag .“

Auch wenn wir nur einen kleinen Beitrag dazu leisten, um gegen die Vermüllung unserer Landschaft zu kämpfen, ist es Wert, ein klares Zeichen zu setzen, auch als Foto- und Outdoorfan!

In diesem Sinne, alle Naturelovers auf zum #OutdoorWasteCollecting!



Zum Fotoshop

Fotoshop bei pictrs.com
Add Comment

8 − acht =

Newsletter

NEWSLETTER